Praxis Schwerpunkte Besonderheiten Ablauf Sprechzeiten Team
Labor Diagnostik Team
Kontakt
Links

Was ist Rheuma?

Unter dem Sammelbegriff »Rheuma« verbergen sich eine große Anzahl von verschiedenen Erkrankungen. Allen gemeinsam ist eine Störung des Immunsystems. Durch diese Störung kommt es dazu, dass körpereigenes Gewebe angegriffen wird. Eine mögliche Unterteilung der Erkrankungen beruht darauf, welche Gewebeart angegriffen wird. Diese Einteilung wird nun in vereinfachter Form dargestellt:

Bei symmetrischem Befall vor allem der peripheren Gelenke: Polyarthritis. Andere Namen sind rheumatoide Arthritis (RA), Chronische Polyarthritis (CP), Primär chronische Polyarthritis (PCP).

Bei Befall vorwiegend der Wirbelsäule und des Kreuzdarmbeingelenks: Spondylarthritis.
Andere Namen sind Spondarthritis, Spondylarthropathie, Spondarthropathie.
Häufig sind hierbei auch die peripheren Gelenke asymmetrisch betroffen. Am häufigsten sind die Psoriasisarthritis (›Schuppenflechtenrheuma‹) und Morbus Bechterew (Spondylitis Ankylosans)

Bei Befall vor allem des Bindegewebes, des Kollagen: Kollagenosen.
Dazu gehören eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Erkrankungen mit sehr variablen Krankheitsverläufen. Der Gelenkbefall steht oft im Hintergrund, im Vordergrund stehen die Probleme des Organbefalls.
Zu dieser Gruppe gehören der Systemische Lupus erythematodes (SLE), die progressive systemische Sklerose (PSS; Sklerodermie), CREST Syndrom, Dermato / Polymyositis, Mischkollagenosen (MCTD), Sjögren Syndrom.

Bei Befall vor allem der Blutgefäße: Vaskulitiden.
Hier bestehen sehr verschiedene Ausprägungen und Verläufe, je nach Befallsmuster, Intensität und Ausbreitung der Erkrankung.
Vaskulitis der kleinen Gefäße: Wegenersche Granulomatose, Mikroskopische Polyangiitis, Purpura Schönlein-Hennoch / leukozytoklastische Vaskulitis, essentielle kryoglobulinämische Vaskulitis, Morbus Behcet.
Vaskulitis der mittleren Gefäße: Panarteriitis nodosa, Kawasaki Arteriitis.
Vaskulitis der großen Gefäße: Riesenzellarteriitis, Takayasu Arteriitis, Arteriitis temporalis Horton.

Vaskulitiden können auch sekundär bei anderen Autoimmunerkrankungen auftreten, vor allem bei Kollagenosen, aber auch bei rheumatoider Arthritis und anderen Erkrankungen wie z. B. chronisch aktiver Hepatitis.

Diese Einteilung ist nur eine von vielen verschiedenen Möglichkeiten und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Eine kleine Auflistung der verschiedenen rheumatischen Erkrankungen, die behandelt werden, finden Sie auf der folgenden Seite >>>

IMPRESSUM | Dr. med. Steffen Illies | am Marienkrankenhaus | Goethestr. 17 | 58239 Schwerte | Tel: 02304.59150